Samstag, 06.03.2021 02:15 Uhr

Othmar Peter Hartmann "Die drei Grazien"

Verantwortlicher Autor: Schura Euller Cook Wien, 17.01.2021, 20:40 Uhr
Kommentar: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5081x gelesen
Othmar Peter Hartmann
Othmar Peter Hartmann "Die drei Grazien" 1973 Öl auf Holz  Bild: Schura Euller Cook

Wien [ENA] Was wäre das Leben ohne den Liebreiz der jungen Frauen, die in der Antike zurecht Grazien genannt und von Künstlern immer wieder dargestellt wurden. So auch von Othmar Peter Hartmann (1898 - 1973), der drei Mädchen in halblangen wallenden Gewändern in einer Fantasielandschaft wandeln lässt.

Barfuss, leichtfüßig und fast tänzerisch schweben sie durch das kleine Ölbild, das in dezenten Blau-und Grautönen gehalten ist. Leicht angelehnt an das Renaissance Körperideal der schlanken, hochgewachsenen Frauenkörper zeigt die Fantasielandschaft die Zukunft, die der Maler der Deutung des Betrachters offen gelassen hat. Ein Gesichtchen in einer Wolke verborgen, unterstreicht die Lebendigkeit der malerischen Inszenierung, die bei Hartmann oft mit gewissen theatralischen Elementen verbunden ist. Ein bezauberndes Bildnis in der Gesamtkomposition, das Märchenhaftes und eine hervorragende Technik verbindet. Wie liebevoll haben doch die Griechen das Wesen der jugendlichen Grazien beschrieben.

Sie haben Anmut, Schönheit und Freude ins Leben der Menschen gebracht, betonen sie. Während im Relief am Aphrodite-Tempel in Aphrodisias aus dem 1. Jh. v.Chr. und in einem Detail aus Primavera von Botticelli die Frauen fast nackt und sich gegenseitig umarmend dargestellt werden, hat sie Hartmann jugendfrisch, bekleidet aber auch als moderne Frauen geschaffen. Die zarte, aber strenge Kopfform gibt ihnen einen intellektuellen Anstrich, der mit der Körperbetonung früherer Darstellungen angenehm kontrastiert.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.