Mittwoch, 26.01.2022 00:47 Uhr

Miss Augsburg: Besser mit Ausstrahlung punkten

Verantwortlicher Autor: Tilo Treede Augsburg, 04.12.2021, 11:47 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Boulevard +++ Bericht 6614x gelesen
Miss Augsburgs Schärpe
Miss Augsburgs Schärpe  Bild: Tilo Treede

Augsburg [ENA] Strahlend und perfekt gestylt kommt Anne-Cathrine Kramer zu ihrem Interviewtermin mit dem Top Magazin in die Lobby des Patchworkhotels Alpenhof. Die Schärpe habe sie am Samstagmorgen mal zuhause gelassen, für die sei es noch ein bisschen früh, sagt sie schmunzelnd.

Im November 2019 wurde die gebürtige Friedbergerin, die mittlerweile aber in Mering wohnt, in der City Galerie zu Miss Augsburg gewählt. „Und zwar mit einer der höchsten Punktzahlen, die je vergeben worden ist. Das hat mich sehr stolz gemacht“, fügt sie hinzu. Mit dem Titel hat sie sich einen großen Herzenswunsch erfüllt. „Fast jedes Mädchen träumt wohl davon, bei so einer Misswahl mitzumachen“, erklärt sie ihre Beweggründe für die Teilnahme. Deshalb hatte sie sich schon zuvor um das Krönchen der Miss Nürnberg beworben. „Da ist aber nichts daraus geworden. Das war jedoch nicht schlimm, weil ich Erfahrungen mitgenommen habe, die mir bei der Miss-Augsburg-Wahl geholfen haben“, zeigt sie sich positiv.

Sie habe nämlich in Nürnberg den Fehler gemacht, bei ihrem Walk ins Publikum zu schauen. Das käme bei der Jury jedoch nicht gut an, man werde als eingebildet wahrgenommen. Besser sei es folglich, die Zuschauer auszublenden und sich auf die Juroren zu fokussieren und diese zu begeistern. „In Augsburg habe ich das dann so gemacht und die Jury wie ein Honigkuchenpferd angestrahlt. Das hat dann auch funktioniert“, erzählt sie lächelnd und hat noch einen weiteren Tipp parat: „Die Mädels denken immer, es geht bei einer Misswahl darum, Model zu sein. Aber man muss mit der eigenen Ausstrahlung punkten, man muss zeigen, dass man sich in seinem Körper wohlfühlt, dass man mit seinem Körper glücklich ist.“

Sie selbst sei auch nicht das klassische Model, schon allein weil sie nicht so mager sei und Größe XS trage. „Ich sage immer: Jeder, der will, soll bei der Misswahl mitmachen. Die Welt ist heute offen für anderes.“ Es habe schließlich auch nichts ausgemacht, dass sie mit ihrer Körpergröße von 1,69 Meter relativ klein für eine Modelkarriere sei. Etwas größer zeigt sie sich trotzdem gerne. Deshalb trägt sie immer hohe Schuhe, verrät sie – selbst an den langen Arbeitstagen in ihrem früheren Job als Verkäuferin in einem Autohaus. Der Vorteil sei, dass sie deshalb den Model-Walk perfekt beherrsche, egal auf welchen High Heels sie laufen müsse. Vor kurzem hat sie jedoch ihren Arbeitsplatz gewechselt.

Mittlerweile ist sie für Red Bull im Außendienst unterwegs und fährt Supermärkte und Tankstellen an, um dafür zu sorgen, dass die Getränkemarke dort perfekt präsentiert und platziert ist. „Ich wollte flexiblere Arbeitszeiten, weil ich auch für mein Hobby ein wenig mehr Zeit brauche.“ Sie ist eine passionierte Golfspielerin: „Mein Trainer und ich möchten das Golftalent fördern und eventuell auch mehr daraus machen. Aber das wird sich mit der Zeit zeigen“. Ebenso gerne trifft sich die Single-Frau mit Freundinnen zum Mädelsabend, etwa um gemeinsam zu kochen. „Meine beste Freundin ist Sommelier, also probieren wir immer Weine aus, gehen in Weinkeller oder fahren nach Italien – die Genusswelt ist bei uns sehr groß geschrieben“, schmunzelt sie.

Danach müsse sie dann allerdings ins Fitnessstudio, um das wieder alles abzutrainieren. Großen Spaß bereitet Anne-Cathrine Kramer auch ihr Einsatz als Miss Augsburg und Model. Nachdem wegen Corona die Misswahl im Jahr 2020 ausfallen musste, darf sie diesen Titel noch bis zur Neuwahl im November tragen. Ihre Schärpe hat sie stets dabei, wenn sie zu Veranstaltungen wie den Augsburger Presseball oder den Königscup eingeladen wird oder wenn sie beispielsweise für Golfplätze oder Restaurants Werbefotos macht. Den Lebensunterhalt finanzieren könne sie davon allerdings nicht. „Man bekommt mit der Teilnahme Goodie Bags, die zig Gutscheine enthalten, wie etwa für Bekleidungsgeschäfte, Restaurants oder Kino.

Das ist wirklich toll. Und außerdem wird man als Miss Augsburg natürlich auch bekannt“, erzählt sie. Möchte man jedoch mit diesem Amt einen Nebenverdienst bestreiten, müsse man wohl für jedes Foto und jeden Auftritt eine Gage verlangen. Das wolle sie aber nicht. Sie genieße ihr Amt, weil sie viele sehr nette Leute kennenlerne und es ihr Türen öffne. So sei sie schon oft von den verschiedensten Medien interviewt worden oder hätte einen Auftritt bei Comedian Herrn Braun gehabt. Dass sie mit großer Freude bei der Sache ist, fällt jedem auf, auch ihrem Modelagenten Tilo Treede von der Modelforce: „Anne-Cathrine kommt immer gerne zu besonderen Events und Veranstaltungen mit und besticht mit ihrer Offenheit, Natürlichkeit und Freundlichkeit!"

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.